Musik, Lautstärke, Remmi-Demmi in Kirchengemeinden – eine offene Beschreibung

mag sein, dass die Diskussion in vielen freien Kirchen und Gemeinschaften schon lange vorbei ist und mancher sich gähnend zurücklehnt. Doch Kulturumbrüche hat es immer gegeben und wird es immer geben. Auch in Zukunft. Generationswechsel bringt meist Stil-und Methodenwechsel mit sich, selbst in Wirtschaftsunternehmen und Firmen ist das immer eine sehr kritische Sache.
Allerdings erzählte mir jemand, der ein Bibelseminar besucht, dass in vielen Gemeinden seiner Bewegung diese Diskussion noch voll im Gange ist. Ich denke es muss auch diskutiert werden! In der Apostelgeschichte 15 gab es in der Urgemeinde auch eine heftige Diskussion mit viel Auseinandersetzung. Bis Gott dem Jakobus ein Wort der Weisheit gab und der Streit beigelegt war (Nur für´s erste, denn Leute, die die Bibel lesen, wissen um den Kampf des Apostel Paulus mit den Widersachern). Wenn aber das Diskutieren endlos ist und man keine Kraft und Zeit mehr hat, sich der eigentlichen Aufgabe zu widmen, ist das sehr schlecht.
Vor einiger Zeit schrieb  mir ein lieber, besorgter Bruder einen Brief und ich konnte und kann bis heute sein Anliegen verstehen und gehe nicht leichtfertig über Bedenken und Besorgnis hinweg. Ihn störte die laute Musik und  auch der Stil dieser Musik schon lange und wollte, obwohl schon Jahrzehnte in der Gemeinde, sie nun verlassen, weil es viel zu laut ist.

Die Monokulturen

Auch für mich ist es bedenklich, dass es in vielen Gemeinden nur noch einen Lobpreisstil gibt. Wo sind die Chöre, die Solosänger? Und auch die alten, wertvollen Gemeindelieder, Chroräle usw. werden kaum noch in den Gemeinden gesungen. Das finde ich schade. Die Amerikanisierung oder wie man das immer nennen will – nicht dass ich gegen unsere lieben amerikanischen Glaubengeschwister etwas hätte – hat schon vor Jahrzehnten überall fast alles „plattgemacht“, aber nur fast. Im übrigen gibt es auch in Amerika eine gewisse Rückbesinnung, aber bis die bei uns ankommt …… Ed Stetzer hat hierzu in Christianity Today einen sehr lesenswerten Artikel geschrieben, den alle lesen sollten, die etwas tiefer in die Materie eintauchen wollen: Die Zukunft der Kirchenmusik Weiterlesen