Situation der heutigen Pädagogik als Spiegel der Gesellschaft

Situation der heutigen Pädagogik als Spiegel der Gesellschaft
Die Welt befindet sich im Wandel, in der Veränderung. Wer könnte das bestreiten. Wissenschaft und Technik haben in atemberaubendem Tempo Neues hervorgebracht und diese Geschwindigkeit nimmt immer mehr zu.
Unbenommen dieser Tatsache kann nicht wirklich behauptet werden, dass der Mensch (Homo sapiens) sich wirklich entwickelt hätte. Der Beweis, dass der heutige Mensch wirklich klüger sei als der Mensch vor Jahrtausenden kann nicht ernsthaft erbracht werden. Der im Wald Amazoniens lebende Indianer, der vielleicht noch nicht einmal Steine als Werkzeuge kennt, ist genau so intelligent wie Du und ich. Es wäre reiner Rassismus etwas anderes zu behaupten. Die Sprache – ein Indikator von Intelligenz – von „rückständigen“ Eingeborenen ist manchmal noch wesentlich vielfältiger und facettenreicher als unsere moderne Sprache, um nur einen Bereich zu erwähnen. Weiterlesen

Was ist erlaubt?

Was ist einem Christen erlaubt und was nicht?

Weltweit, „konfessions-„ und „denominationsweit“ gibt es die unterschiedlichsten Vorstellungen über das, was Christen dürfen und was sie nicht dürfen. Leider ist manches aus einer tragischen Vermischung von Alten und Neuen Testament entstanden bzw. aus Traditionen und Neuen Testament. Dies ist umso tragischer, als dabei das negative geistliche Prinzip der Vermischung angewandt wird, welches eigentlich untersagt ist!

Meine Satzungen sollt ihr beobachten. Dein Vieh von zweierlei Art sollst du sich nicht begatten lassen; dein Feld sollst du nicht mit zweierlei Samen besäen, und ein Kleid, aus zweierlei Stoff gewebt, soll nicht auf dich kommen.

(3. Mose 19:19) Weiterlesen

Die Lehre der Bibel

Die Bibel

„…man sollte sich also nicht wundern, dass in der Heiligen Schrift nicht alles so flach und eben ist, wie es die schwache Menschenvernunft haben will. Die Bibel hat tiefe Gründe, die man sich versenken muss, sie hat hohe Berge, die man betend ersteigen muss, sie hat liebliche Täler, in denen man ruhen soll, sie hat erfrischende Wasserbrunnen, aus denen man trinken soll, sie hat dunkle Wälder, welcher der Glaube zu durchdringen hat, sie hat sonnige Lichtungen, welche dazu einladen: Hier atme hoch auf!

Das ist freilich nicht unserer Vernunft gemacht, aber auch nicht gegen die Vernunft, sonder es geht weit über unsere Vernunft hinaus!“ J.Paul

Eigentlich ist die Bibel kein systematisches Lehrwerk nach menschlicher Machart und da treffen wir direkt in das Zentrum vieler Irrtümer. Weiterlesen

Die Bibel

„Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre; bleibe dabei! Denn wenn du solches tust, wirst du sowohl dich selbst retten als auch die, welche dich hören.“ 1.Tim. 4:16

„Und eine Bahn wird daselbst sein und ein Weg; man wird ihn den heiligen Weg nennen; kein Unreiner wird darüber gehen, sondern er ist für sie; wer auf dem Wege wandelt, selbst Toren werden sich nicht verirren.“ Jes. 35:8

Angesichts der beschwörenden Worte des Apostel Paulus – und es gibt noch viele Bibelstellen, die die Wichtigkeit gesunder Lehre unterstreichen, wäre es für jeden Christen fatal, diese gering zu achten.
Manche Erweckungsbewegungen, die später im Irrtum strandeten und in Sonderlehren und Sekten endeten,
haben dies nicht beherzigt. Gründliches Bibelstudium mit einem offenen gereinigten Herzen und dem Gebet: „HERR Jesus zeige Du mir anhand Deines Wortes und des in und durch das Wort wirkenden Heiligen Geistes Deinen Willen. Heiliger Geist, Du Tröster, leite mich in alle Wahrheit“ Weiterlesen

Gemeinde

Unsere Tradition als freie Gemeinde von Christen begann nicht gestern oder vorgestern, sondern geht auf den Anfang, die Evangelien und die Apostelgeschichte zurück. Jesus sammelte seine Jünger – zumeist einfache Leute -, lebte ihnen das Evangelium vor und lehrte sie. Er wurde von der offiziellen, jüdischen Geistlichkeit den Römern zur Kreuzigung übergeben. Nach seiner Kreuzigung erschien er ihnen 40 Tage hindurch bis er zum Vater aufstieg.
Weiterlesen

Was ich erlebt habe…

„Sich outen“

… ist ein neues Wort für eine uralte Handlung. Mann, Frau … bekennt sich zu einer Sache, einer Idee, einer Lebensart…

Ich bekenne mich zu Jesus Christus! Und das ist sehr gut so!

Es geht hier nicht im eine Art ungesunden Exhibitionismus, der in der heutigen Zeit in Talkshows, „youtubes“ usw. um sich greift.

Alles hat aber auch seine gute Seite. Nach einer Zeit der „Privatisierung“, des Sich- Abschottens gerade, was Glaubensüberzeugungen anbetrifft, ist es an der Zeit für Christen zu bekennen!

Im Entferntesten nicht daran denkend…
Weiterlesen