Die Glaubenstaufe

Im vergangen Jahr habe ich nicht mehr an meinem Blog gearbeitet. Einerseits hatte ich mit persönlichen Dingen (Wohnungssuche, Umzug und Umbau) zu tun und andererseits habe ich den Eindruck, dass andere Leute soviel mehr wissen  und deshalb auch mehr zu sagen haben. Momentan empfinde ich mich mehr in der Rolle des Hörenden und weniger des Redenden. Doch erhielt ich vor einigen Tagen eine Email, die mich echt überrascht hat.

Zu meinen Ausführungen über meine eigene Glaubenstaufe und der biblischen Taufe allgemein, hat sich nun jemand geäußert, der vehement die Kindertaufe verteidigt. Er erbat sich von mir die Genehmigung, meine Ausführungen zu nutzen, um sie dann in seine Argumentation gegen die „Irrlehre der baptistischen Taufe“ einzubauen und die Kindertaufe zu begründen. Da meine Aussagen in seinen Augen völlig falsch sind, wollte er sie nutzen, um diese „Irrlehre“ zu widerlegen. Ich bat ihn, zuvor seine Identität und Motivation preiszugeben und sich mir mir vorzustellen.  Dies lehnte er aber mit eigenartigen Begründungen ab. Nun ja, inzwischen hat er mir seine gesamte Argumentationskette geschickt, worin er auch meine Aussagen erwähnt. 

Die Biblische Taufe und warum die Kindertaufe keine biblische Taufe ist.

Meine Antwort  Weiterlesen

Der Zehnte

Freie Kirchengemeinden finanzieren sich nicht von der Kirchensteuer, sondern mit Hilfe eigener Spenden. Oft geben sie den Zehnten. Im angelsächsischen Bereich heißt das „tithing“. Die meisten Gemeinden sind neutestamentlich ausgerichtet und sehen kultische Gebote, die für das Volk Israel, galten, der paulinschen Lehre folgend, nicht mehr als verbindlich an: Beschneidung, Sabbatgebot, Speisegebote etc.. Die Beschneidung ist die des Herzens (Kol. 2:11) Der Sabbat ist mit Christus angebrochen, und wir sind eingeladen in die Sabbathruhe hineinzugehen und in ihr zu bleiben (Heb. 4:9-11), und was die Speisegebote betrifft, so sagt Jesus: „Was in den Mund hinein und durch den After hinausgeht, verdirbt den Menschen nicht, sondern die bösen Gedanken des Herzen, die aus den Mund hinausgehen (Mt. 15:11ff).

Überhaupt, so wird uns bezeugt, ist Christus des Gesetzes Ende und wer es wieder aufzurichten versucht, der ist unter dem Fluch (Gal. 3:10). Und wie ist das mit dem Zehnten? Die Gemeinden müssen ja finanziert, das Werk Gottes muss betrieben werden. Zudem soll unser Überfluss den Mangel der Armen ausgleichen. 
Weiterlesen

Monotheismus

Und der HERR sprach zu Abram: Geh aus von deinem Land und von deiner Verwandtschaft und von deines Vaters Hause in das Land, das ich dir zeigen will! So will ich dich zu einem großen Volke machen und dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein.
Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen; und durch dich sollen alle Geschlechter auf Erden gesegnet werden!

1.Mo.12:1-3

Heute vormittag sprach Joachim Glasnick über dieses Thema und hat sehr deutlich herausgestellt, wie wichtig es ist dem Ruf Gottes zu folgen und „alles zu verlassen“, um in die Berufung hineinzukommen. Weiterlesen

Jahwe – der Gott, der Gemeinschaft will

Gott ist ein einiger Gott (siehe Artikel „die Dreieinigkeit Gottes im Alten Testament“). Sein Wille ist Gemeinschaft. Bei bestimmten Tierarten gibt es Gemeinschaften, die biologisch festlegt sind. Bricht ein Tier aus, ist es oft ein Zeichen von „Wahsinn“ und bedeutet nicht selten den Tod für das Individuum. Im menschlichen Bereich, ist Gemeinschaft keineswegs nur festgelegt, sondern erfordert eine persönliche Entscheidung, hat viele gute Seiten, kostet aber auch einen Preis, in begrenztem Maße die Aufgabe des Egoismus. Weiterlesen

Die Lehre der Bibel

Die Bibel

„…man sollte sich also nicht wundern, dass in der Heiligen Schrift nicht alles so flach und eben ist, wie es die schwache Menschenvernunft haben will. Die Bibel hat tiefe Gründe, die man sich versenken muss, sie hat hohe Berge, die man betend ersteigen muss, sie hat liebliche Täler, in denen man ruhen soll, sie hat erfrischende Wasserbrunnen, aus denen man trinken soll, sie hat dunkle Wälder, welcher der Glaube zu durchdringen hat, sie hat sonnige Lichtungen, welche dazu einladen: Hier atme hoch auf!

Das ist freilich nicht unserer Vernunft gemacht, aber auch nicht gegen die Vernunft, sonder es geht weit über unsere Vernunft hinaus!“ J.Paul

Eigentlich ist die Bibel kein systematisches Lehrwerk nach menschlicher Machart und da treffen wir direkt in das Zentrum vieler Irrtümer. Weiterlesen

Die Bibel

„Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre; bleibe dabei! Denn wenn du solches tust, wirst du sowohl dich selbst retten als auch die, welche dich hören.“ 1.Tim. 4:16

„Und eine Bahn wird daselbst sein und ein Weg; man wird ihn den heiligen Weg nennen; kein Unreiner wird darüber gehen, sondern er ist für sie; wer auf dem Wege wandelt, selbst Toren werden sich nicht verirren.“ Jes. 35:8

Angesichts der beschwörenden Worte des Apostel Paulus – und es gibt noch viele Bibelstellen, die die Wichtigkeit gesunder Lehre unterstreichen, wäre es für jeden Christen fatal, diese gering zu achten.
Manche Erweckungsbewegungen, die später im Irrtum strandeten und in Sonderlehren und Sekten endeten,
haben dies nicht beherzigt. Gründliches Bibelstudium mit einem offenen gereinigten Herzen und dem Gebet: „HERR Jesus zeige Du mir anhand Deines Wortes und des in und durch das Wort wirkenden Heiligen Geistes Deinen Willen. Heiliger Geist, Du Tröster, leite mich in alle Wahrheit“ Weiterlesen