Ehe, Scheidung,… Ist Wiederheirat erlaubt?

Immer wieder begegne ich Leuten, die, weil sie sich der Bibel gegenüber als dem Wort Gottes verpflichtet fühlen, eine Wiederheirat für Geschiedene kategorisch ablehnen. Weil ich mich ebenfalls der Bibel gegenüber verpflichtet fühle, kann ich diese Leute verstehen, und möchte sie nicht generell als Pharisäer bezeichnen. Ist es denn ein Fehler, treu dem Worte Gottes zu gehorchen und sich dem liberalistischen Geist der heutigen Zeit, der besonderes in der westlichen Welt herrscht, entgegenzustellen? Hat nicht Jesus selbst darauf hingewiesen, dass es auch auf das Jota ankommt und man nicht leichtfertig Gottes Anweisungen ignorieren sollte? Ja, Er hat es getan und Er war es, der immer auf den Willen des Vaters gehört und ihm gehorcht hat. Durch seinen Gehorsam, sind wir, die Ungehorsamen, gerecht geworden! Wer eine geringe Sache einfach umstößt, tut es morgen mit einer großen! Die Verrückung der Grenzen ist in vollem Gange!  Was ist der tiefere Sinn dieser Bibelstelle von Mt. 5:17 ff? Darüber müsste man ausführlich nachdenken. Ist es die Errichtung eines neuen, noch genaueren „Buchstabengesetzes“?

Ob jemand aus einem pharisäischen, überheblichen Geist heraus handelt, in seinem Reden, Denken und Tun, kann letztlich nur Gott beurteilen, der unsere Herzen kennt. Ob jemand die Befolgung eines Gebotes in einem tieferen, umfänglichem Sinne meint oder sich nur in einem leichtfertigen, rebellischen Geist vom Gehorsam Gott gegenüber befreien will, kann ebenfalls nur Er entscheiden.  Weiterlesen

Die unruhige Seele

Der Kirchenvater Augustinus hatte in seinen Bekenntnissen einen bedeutenden Satz gesagt, der auch immer mal wieder zu hören ist: „Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in dir, o Herr.“ Oft wird dieser Satz auf die Wahrheitssuche des Menschen bezogen, der überall sucht und sich dann zu Jesus Christus wendet und Vergebung und Frieden findet. Dies ist in der Tat ein überwältigendes Ereignis! Der Tag der Wiedergeburt und Erneuerung. Die Bibel redet überschwänglich davon: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: „Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurch gedrungen!“ 1 Weiterlesen

Die Große Inkompatibilität

Ihr Lieben zum Gelingen der kommenden Festtage und darüber hinaus des ganzen Lebens wünsche ich Euch allen von Herzen Gottes Segen.
Als Medizin dafür – auch gerade im Anbetracht der oft  tückischen Festtage  –  fand ich folgenden schönen, tiefsinnigen Artikel in „Christianity Today“, den ich unverzüglich übersetzt habe.

Die Große Inkompatibilität
Jesus interessiert sich für die seltsamsten Dinge
Mark Galli

In jedem Bereich unseres Lebens werden wir aufgefordert nach Kompatibilität zu streben. Man sagt uns wir sollen Freunde finden, die kompatibel mit unseren Interessen sind, einen Job, der mit unseren Gaben kompatibel ist, eine Gemeinde, die mit unserer Theologie kompatibel ist und einen Ehepartner, der oder die rundum kompatibel ist! Natürlich steckt darin eine gewisse Weisheit. Weiterlesen

Monotheismus

Und der HERR sprach zu Abram: Geh aus von deinem Land und von deiner Verwandtschaft und von deines Vaters Hause in das Land, das ich dir zeigen will! So will ich dich zu einem großen Volke machen und dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein.
Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen; und durch dich sollen alle Geschlechter auf Erden gesegnet werden!

1.Mo.12:1-3

Heute vormittag sprach Joachim Glasnick über dieses Thema und hat sehr deutlich herausgestellt, wie wichtig es ist dem Ruf Gottes zu folgen und „alles zu verlassen“, um in die Berufung hineinzukommen. Weiterlesen

Verschwörungstheorien

„Warum toben die Heiden, und die Leute reden so vergeblich? Die Könige im Lande lehnen sich auf, und die HERREN ratschlagen miteinander wider den HERRN und seinen Gesalbten: Lasset uns zerreißen ihre Bande und von uns werfen ihre Seile! Aber der im Himmel wohnet, lachet ihrer, und der HERR spottet ihrer.“

Es gibt in der Tat eine perfide, weltweit Verschwörung und zwar gibt es diese schon sehr, sehr lange. Es ist die Verschwörung Satans gegen Gottes Geschöpfe, gegen die Menschen. Weiterlesen

Amok – oder der Schrei der Seele

Laut Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) versteht man unter Amok „eine willkürliche, anscheinend nicht provozierte Episode mörderischen oder erheblich (fremd-)zerstörerischen Verhaltens. Danach Amnesie und/oder Erschöpfung. Häufig auch der Umschlag in selbst-zerstörerisches Verhalten, d.h. Verwundung oder Verstümmelung bis zum Suizid“.[1]

Soweit die Erklärung bei Wikipedia.

Welch eine Unruhe und welch eine Unrast muss in einem Mensch getobt haben, um solch eine Tat zu vollbringen, wie wir sie in diesen Tagen erleben, und das hinter einer unauffälligen Fassade! Bei allen Erklärungsversuchen – und es handelt sich ja doch um eben solche, auch wenn immer beteuert wird, man könne es nicht erklären – fehlt mir die geistliche Dimension!

Bei den Versuchungen Jesu liest man nach dem Matthäus Evangelium: Weiterlesen

Burnout, noch einmal

Psalm 121 Ein Wallfahrtslied.

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe?

Meine Hilfe kommt von dem HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat!

Er wird deinen Fuß nicht wanken lassen, und der dich behütet, schläft nicht.

Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht.

Der HERR behütet dich; der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand,

daß dich am Tage die Sonne nicht steche, noch der Mond des Nachts.

Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele;

der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit!

die Frage, die mich immer wieder beschäftigt ist: Woher kommt meine Hilfe?

Ich bin auch auf der Wallfahrt, auf der Pilgerreise und was für einer! Da ist der Jakobspfad gar nichts dagegen! Der Weg zum himmlischen Jerusalem, zum Himmel. Wer kann mir auf diesem Weg helfen, wenn es mir schlecht geht, wenn ich Probleme habe, wenn meine Seele nach Frieden seufzt, wenn ich frustiert bin?

Weiterlesen

Was ist erlaubt?

Was ist einem Christen erlaubt und was nicht?

Weltweit, „konfessions-„ und „denominationsweit“ gibt es die unterschiedlichsten Vorstellungen über das, was Christen dürfen und was sie nicht dürfen. Leider ist manches aus einer tragischen Vermischung von Alten und Neuen Testament entstanden bzw. aus Traditionen und Neuen Testament. Dies ist umso tragischer, als dabei das negative geistliche Prinzip der Vermischung angewandt wird, welches eigentlich untersagt ist!

Meine Satzungen sollt ihr beobachten. Dein Vieh von zweierlei Art sollst du sich nicht begatten lassen; dein Feld sollst du nicht mit zweierlei Samen besäen, und ein Kleid, aus zweierlei Stoff gewebt, soll nicht auf dich kommen.

(3. Mose 19:19) Weiterlesen